CEDI - Auskunfts- und Beratungsstelle Europaverband der Selbständigen in Andorra Andorra-Intern, FAQ, Fürstentum Andorra, Steuerparadiese, Steueroasen

 . . . "Die Menschen bauen zu viele Mauern und nicht genug Brücken." - Isaac Newton

.
.
.
.
.

Andorra-FAQ: Firmengründung

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Gesellschaftsgründung in der Steueroase Andorra

Fragen-Übersicht

Dürfen Ausländer eine Firma in Andorra gründen?
Gibt es eine Buchführungspflicht für andorranische Firmen?
Welche Kosten entstehen bei der Gründung?
Gibt es ein vorgeschriebenes Mindestkapital?
Wieviele Personen werden zur Gründung benötigt?
Wie hoch sind die Lohnnebenkosten für Arbeitgeber?
Werden Rechnungen aus Andorra überhaupt anerkannt?

 

F: Dürfen Ausländer eine Firma in Andorra gründen?

A: Seit dem 19.07.2012 dürfen Ausländer sich zu 100 % an andorranischen Kapitalgesellschaften beteiligen.
Die Gründung oder Beteiligungen von Ausländern an andorranischen Kapitalgesellschaften ist genehmigungspflichtig [1]. Das bedeutet in der Praxis, dass Ausländer nun auf die Einschaltung eines einheimischen Treuhänders verzichten können.

________________________

 

F: Gibt es eine Buchführungspflicht für andorranische Firmen?

A: Entgegen weit verbreiteteten Falschinformationen sind auch andorranische Kapitalgesellschaften verpflichtet, eine ordentliche und ihren Aktivitäten entsprechende Buchhaltung zu führen, welche es ermöglicht, den tatsächlichen Stand der Unternehmenssituation zu erkennen.
Auf jeden Fall ist es obligatorisch, Journal, Hauptbuch, Inventar und Bilanz zu führen. [1]
Kapitalgesellschaften, deren Einnahmen unter 600.000 EUR im Jahr betragen, müssen einen vereinfachten Jahresabschluss, bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Erläuterungen bei der öffentlichen Verwaltung einreichen. Falls die Einnahmen über der genannten Grenze liegen, ist ein umfangreicherer Jahresabschluss vorzulegen.[2]

________________________

 

F: Welche Kosten entstehen bei der Gründung?

A: Der Aufwand in Zusammenhang mit der Gründung einer Kapitalgesellschaft in Andorra setzt sich zusammen aus diversen Amts- und Registergebühren, Steuern sowie Honoraren für Berater und Notar.
Wir empfehlen, vor der Erteilung eines Auftrags schriftliche Angebote mit detaillierter Beschreibung des Leistungsumfangs einzuholen und zu vergleichen.

 

F: Gibt es ein vorgeschriebenes Mindestkapital?

A: Um in Andorra eine Genehmigung zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung "Societat Limitada" zu erhalten, beträgt das Mindeststammkapital seit dem 22.11.2007 mindestens 3.000 Euro, welches auch einzuzahlen ist. Die Errichtung einer Aktiengesellschaft "Societat Anònima" erfordert ein Mindestkapital von 60.000 Euro.[1]
Jede Einlage muss einer effektiven Vermögensübertragung entsprechen.[2] Das genehmigte Stammkapital muss auch tatsächlich in Andorra vorhanden sein. Hierüber ist ein entsprechender Nachweis zu führen.

________________________

 

F: Wieviele Personen werden zur Gründung benötigt?

A: Die Konstituierung einer "Societat Limitada" oder einer "Societat Anònima" erfordert mindestens einen Gesellschafter [1].

________________________

 

F: Wie hoch sind die Lohnnebenkosten für Arbeitgeber?

A: Seit November 2009 beträgt der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung 14,5 Prozent vom Gehalt, während der vom Arbeitnehmer zu zahlende Anteil je nach Wahl der Beiträge zur Rentenversicherung zwischen 5,5 und 10,5 Prozent variieren kann. Der andorranische Sozialversicherungsträger CASS erhält somit für die Kranken- und Rentenversicherung eines Arbeitnehmers insgesamt zwischen 20 und 25 Prozent an Beiträgen.

________________________

 

F: Werden Rechnungen aus Andorra überhaupt anerkannt?

A: Wenn einer Rechnungsstellung eine effektive Dienstleistung und/oder Warenlieferung zugrunde liegt, werden Rechnungen von andorranischen Unternehmen auch von ausländischen Finanzverwaltungen anstandslos anerkannt.
Falls jedoch der Eindruck entsteht, dass es sich beim Rechnungssteller um eine im allgemeinen Sprachgebrauch als Briefkastengesellschaft bezeichnete Konstruktion handelt, könnte die Finanzverwaltung die Anerkennung verweigern.

 

F: Meine Frage ist hier nicht beantwortet. Wohin kann ich meine Frage senden?

A: Zum Auffinden der zu Ihrer Frage passenden Abteilung besuchen Sie bitte unsere Feedback Seite oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

 

________________________

 

Translate this page automatically with Google Translate™ translation service to:
[ English ] [ Français ] [ Russian ]

 
.


Hinweise auf Seiten mit verwandten Inhalten in dieser Site:

News 2000: Gesellschaften mit 100 % Ausländeranteil geplant
News 1999: Register der Gesellschaften unvollständig
Artikel: Rahmenbedingungen für Gemeinschaftsunternehmen
Checkliste: Treuhänder 'auf dem Prüfstand'
Checkliste: Treuhandverträge 'wasserdicht machen'
Bibliographie: Recht: Firmengründung und Gesellschaftsrecht
Andorra-Bibliographie: Steuern

 .
.


Link Tipps und Literaturempfehlungen:

Gesellschaftsgründungen: Gründung steuergünstiger Offshore Kapitalgesellschaften HTML-Datei

[ Link oder Buch vorschlagen ] [ Verwaisten Link melden ]

.

 

URL dieser Seite:
http://www.andorra-intern.com/faq/de_faq_firmen.htm
.

Überwachung ist Tyrannei

.
Andorra-Intern unterstützt starke Verschlüsselung


.
.
.
.
.

Copyright © 1999-2017 by H. Boldt <delegat.cedi@andorra-intern.com>. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

Disclaimer Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Texte und sonstigen Informationen.

Datenschutzerklärung Die Privatsphäre unserer Besucher ist uns wichtig.

Impressum Diese Seite gehört zur Domain andorra-intern.com

Keine Cookies, kein Tracking, kein Geoblocking, über TOR Netzwerk erreichbar, mit jedem Browser sichtbar.

Version: 10.2, letzte Bearbeitung: 25. Juli 2017