CEDI - Auskunfts- und Beratungsstelle Europaverband der Selbständigen in Andorra Steueroase Andorra

 . . . "Ein Übel bringt ein anderes hervor." Terentius

.
.
.
.
.

Andorranischer Euromünzsatz bleibt weiterhin knapp

Lieferung während 40 Tagen unterbrochen

Der andorranische Euromünzsatz bleibt aufgrund einer Unterbrechung der Lieferung weiterhin knapp. Die Drohungen mit der Gesetzeskeule gegen ausländische Ankäufer vorzugehen, trübt Aussichten für ausländische Sammler ein. Eine Händlerausgabe für Münzhändler im Ausland ist weiterhin nicht in Sicht. Die Lieferengpässe und die besonderen Ausgabeumstände sorgen für Enttäuschung bei den Euro Münzsammlern. Zunehmender Frust macht sich breit.

Wer sich vorgenommen hatte während der Osterferien einen Abstecher nach Andorra zu machen und bei der Gelegenheit einen Andorra Euro Kursmünzensatz (KMS) zu ergattern, wurde enttäuscht. Die drei autorisierten Münzhändler wurden vom 5. März bis 15. April von der Münzanstalt Andorra Mint nicht beliefert. Einzelheiten, die zu der Unterbrechung der Lieferung geführt haben, sind nicht bekannt. Seit der Wiederaufnahme die Belieferung am 16. April erhalten die Münzhändler nur noch eine verminderte Menge von 100 Exemplaren der Ausgabe für Sammlerzwecke pro Tag. Damit verknappt sich das Angebot weiter. Auch wer derzeit nach Andorra anreist, wird keine andorranischen Euro Münzen für Sammler erwerben können. Da zuerst die in der Zeit der Nichtbelieferung angenommenen Vorbestellungen vorrangig bedient werden. Es sollen etwa 600 Vorbestellungen bei den Händlern in Andorra vorliegen.

Kursmünzensatz Andorra im Online Shop bestellen

Andorranische Händler, die Bestellungen aus dem Ausland entgegennehmen und direkt an Sammler in das Ausland liefern, sind uns nicht bekannt! Solange die Käufer in den Läden Schlange stehen, zieht kein Händler einen Münzversand ins Ausland in Betracht.

Der Markt verhält sich nicht so wie von der Regierung geplant

Die extreme Knappheit der andorranischen Euros beim Münzfachhandel im Ausland hat dazu geführt, dass vermehrt ausländische Ankäufer in Andorra unterwegs sind und die andorranischen Euromünzen von den Einheimischen aufkaufen. Die zunehmende Anzahl ausländischer Ankäufer wird in den lokalen Medien seit Monaten stark kritisiert.

Mit der Gesetzeskeule gegen gewerbliche Ankäufer

Die Ausübung einer Aktivität durch eine Person oder Unternehmen, die nicht amtlich als qualifiziert betrachtet wird, bezeichnet Andorra als 'Intrusisme'. Nach der Lesart der Verwaltung zählt hierzu jede gewerbliche Tätigkeit ohne Genehmigung durch Ausländer oder ausländische Unternehmen in Andorra, auch wenn diese nur vorübergehend erfolgt.

Am Eingang der Ausgabestelle der Euromünzen für Einheimische im Regierungsgebäude in Andorra la Vella steht ein Schild mit der Warnung, dass der Ankauf von andorranischen Euros strafbar sein könnte. Polizeibeamte und Sicherheitspersonal der Regierung patrouillieren im Erdgeschoss des Regierungssitzes, wo die Euros für Einheimische ausgegeben werden. Es soll bereits zu einer ersten Einleitung eines Verfahrens gegen einen Euromünzen-Aufkäufer und weiteren mündlichen Verwarnungen gekommen sein.

Keine Händlerausgabe in Aussicht

Eine direkte Ausgabe an Händler im Ausland hat bis dato nicht statt gefunden. Beobachter rechnen nicht damit, dass sich an der Nichtbelieferung ausländischer Händler etwas ändert, solange die Nachfrage im Inland anhält.

Unregelmäßigkeiten bei der Ausgabe des Starter Kits provozieren Strafanzeigen

Auch bei der Ausgabe der Euromünzen mit andorranischer Rückseite in der Standard Edition für Andorraner und Einwohner in Andorra ist es zu Unregelmäßigkeiten gekommen. Eine steigende Zahl von Einwohnern, die das zuvor online bestellte und bezahlte Starter Kit zum Nominalwert von 3,88 Euro bei der Ausgabestelle der Regierung abholen wollten, wurden abgewiesen. Begründung: das Starter Kit sei bereits abgeholt worden. Von den Betroffenen haben bisher 47 Personen eine Anzeige wegen Betruges bei der Polizei erstattet. Die Regierung hat heute, 21. April, als Konsequenz den Verkauf zum Nominalwert über das Internet bis auf weiteres eingestellt, der Kauf ist ab jetzt nur noch persönlich direkt im Regierungsgebäude möglich.

 

________________________

Ihren Kommentar zu diesem Artikel hier veröffentlichen

Nachfolgend die bisher abgegebenen Kommentare

Vorname Name oder Pseudonym - Datum, Uhrzeit
Titel des Kommentars
Hier könnte Ihr Kommentar stehen.
 

Die erhaltenen Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

Translate this page automatically with Google Translate™ translation service to:
[ English ] [ Français ] [ Russian ]

 
.


Hinweise auf Seiten mit verwandten Inhalten in dieser Site:

News: 02.02.2015 Andorra im Euro-Münzen Fieber
News: 23.12.2014 Die ersten Euromünzen aus Andorra 2014
Adressbuch: Ministeri de Finances [Finanzministerium]
FAQ: Andorra und der Euro

 .
.


Link Tipps und Literaturempfehlungen:

-

[ Link oder Buch vorschlagen ] [ Verwaisten Link melden ]

.

 

URL dieser Seite:
http://www.andorra-intern.com/2015/andorra-euro-kms-verkauf.htm
.

Überwachung ist Tyrannei

.
Andorra-Intern unterstützt starke Verschlüsselung


.
.
.
.
.

Copyright © 1999-2016 by H. Boldt <delegat.cedi@andorra-intern.com>. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

Disclaimer Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Texte und sonstigen Informationen.

Datenschutzerklärung Die Privatsphäre unserer Besucher ist uns wichtig.

Impressum Diese Seite gehört zur Domain andorra-intern.com

Mit jedem Browser sichtbar.

Version: 10.1, letzte Bearbeitung: 12. Mai 2016