CEDI - Auskunfts- und Beratungsstelle Europaverband der Selbständigen in Andorra Andorra-Intern, News, Andorra Nachrichten 1999, Fürstentum Andorra, Steuerparadiese, Steueroasen

 . . . "Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu." - Danny Kaye

.
.
.
.
.

Goldputter: Das ultimative Spielzeug der Reichen

Völlig unbeeindruckt von der Weltwirtschaftskrise hat sich der Markt der Luxusartikel entwickelt. Insbesondere all die Produkte, die mit dem krisensicheren Edelmetall Gold zu tun haben, erfahren einen selten da gewesenen Boom. In den Steueroasen Monaco oder Andorra ist es durchaus üblich, dass Cartieruhren und 5 Literflaschen der edelsten Duftmarken zum täglichen Leben der hiesigen "Ottonormalverbraucher" gehören.

Die jüngste Kreation der Superreichen schlägt dem "Fass jedoch den Boden aus": Das diesjährige Maskottchen der Noblen, ein mit einem Diamanten als Zielkreuz besetzter Edelputter aus Massivgold des PGE Clubs ist derzeit, falls sich überhaupt noch ein Verkäufer findet, nicht mehr unter 150.000 Euro zu bekommen. Er dürfte damit wohl der mit Abstand teuerste Golfschläger aller Zeiten sein. Diejenigen, die eines dieser dekadenten Stücke besitzen, schwören jedoch auf die wundersame Wirkung des Edelmetalls. Bleibt abzuwarten, welche Kapriolen die Dekadenz in naher Zukunft noch schlägt.

________________________

PGE und eigene Recherchen

________________________

________________________

 

Nachfolgend die bisher abgegebenen Kommentare

Heinrich aus Marbella - 9. Mai 2003, 18:38 h
Das hat wirklich mal Stil
Kann man sich dieses exquisite Utensil auch als Normalsterblicher bestellen?
 
Member - 8. Mai 2003, 16:05 h
An Mathias H.
Sie haben völlig recht. Ein Putter für 19 Euro tut es auch. Eine Quarzwerk von Aldi geht auch genauer als eine handgefertigte Edeluhr. Als Besitzer eines PGE Clubputters spiele ich damit allerdings nur mit Leuten, die den Sinn einer solchen Feinheit würdigen können. Das macht eben den Unterschied aus. Wer das als dekadent bezeichnet, korrespondiert sicherlich mit der herrschenden Meinung der deutschen Neidgesellschaft. Uns stört das glücklicher Weise nicht sonderlich, denn genau deshalb sind wir vielmehr nicht mehr unter Ihnen. Dem Professor kann ich nur raten, noch ein bisschen zu sparen. Sie werden nicht einen PGE Golfer finden, der Ihnen einen Clubputter günstig, weil gebraucht, verkauft.
 
Michael (Handicap 7) - 8. Mai 2003, 15:49 h
Golfnarr
Der Glaube versetzt bekanntlich Berge. Da 40% der Bälle auf dem Green "geschlagen" werden, kann ein bisschen Kontemplation i.V.m. einem auserwählten Putter nicht schaden. Allerdings stehe ich als Professor der Psychologie noch mitten im öffentlichen bundesdeutschen Berufsleben, habe also keinen Grund, mich dem PGE Steuersparclub, der wohl eher weit vermögenderen Golfer, anzuschliessen. Ich würde aber gerne dieses edle Stück, wenn möglich gebraucht, und somit etwas günstiger, erwerben. Wer kann mir helfen?
 
Henriette, Freifrau von Stutterheim - 7. Mai 2003, 19:06 h
Schmuckstück für's Green
Ich finde es richtig Klasse, dass es auch mal ein Schmuckstück für's Green gibt. Die normalen Billigteile sind doch irgendwie mehr was für's .....
 
Mathias H. - 7. Mai 2003, 17:33 h
Geldverschwendung
Das grenzt aber an wirklicher Geldverschwendung. Mein Putter kostet 19 Euro und ist ganz bestimmt nicht schlechter. Absolute Spinnerei. Na ja, wer es denn so braucht.
 
Dr. Brandsiek - 7. Mai 2003, 17:01 h
Goldstück
Ich wollte so einen Putter kaufen, bin aber nicht in den Club aufgenommen worden, weil ich keine Lust habe, extra einen Lebenslauf zu schreiben. Kann mir jemand dieses "Goldstück" so verkaufen? Ich biete EUR 175.000.
 

Die erhaltenen Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

Translate this page automatically with Google Translate™ translation service to:
[ English ] [ Français ] [ Russian ]

 
.


Hinweise auf Seiten mit verwandten Inhalten in dieser Site:

Nachrichten 2001: Prinz von Andorra in Kolumbien verhaftet

 .
.


Link Tipps und Literaturempfehlungen:

-

[ Link oder Buch vorschlagen ] [ Verwaisten Link melden ]

.

 

URL dieser Seite:
http://www.andorra-intern.com/news_2003/de_news_030303.htm
.

Überwachung ist Tyrannei

.
Andorra-Intern unterstützt starke Verschlüsselung


.
.
.
.
.

Copyright © 1999-2017 by H. Boldt <delegat.cedi@andorra-intern.com>. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

Disclaimer Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Texte und sonstigen Informationen.

Datenschutzerklärung Die Privatsphäre unserer Besucher ist uns wichtig.

Impressum Diese Seite gehört zur Domain andorra-intern.com

Mit jedem Browser sichtbar.

Version: 10.2, letzte Bearbeitung: 21. März 2017