CEDI - Auskunfts- und Beratungsstelle Europaverband der Selbständigen in Andorra Andorra-Intern, News, Andorra Nachrichten 1999, Fürstentum Andorra, Steuerparadiese, Steueroasen

 . . . Andorra-Intern ... . . . . . . . 1,1% weniger Kriminalität ... . . . . . . .

.
.
.
.
.

1,1% weniger Kriminalität in Andorra

Laut Bericht des Generalstaatsanwalts hat sich die Kriminalitätsrate um 1,1% gegenüber dem vorhergehenden Gerichtsjahr (1. Oktober bis 30. September) verringert. 1.694 Strafverfahren wurden eingeleitet, das sind 20% weniger als im Vorjahr.
521 Verfahren (25,5%) der Kriminalität entfallen auf Einbrüche, Betrügereien und ähnliche Eigentumsdelikte. An zweiter Stelle stehen mit 407 Verfahren (18,2%) Delikte gegen Personen. Delikte gegen die öffentliche Gesundheit rangieren auf Platz 3 mit 516 Verfahren (17,2%). Delikte, die auf Fahrlässigkeit zurückgehen, schlagen mit 377 Verfahren (16,9%) zu Buche. Die Delikte gegen die Strassenverkehrssicherheit belaufen sich auf 232 Fälle (11,4%). 59 Verfahren gegen auf Zollkontrollen zurück.

________________________

 

Translate this page automatically with Google Translate™ translation service to:
[ English ] [ Français ] [ Russian ]

 
.


Hinweise auf Seiten mit verwandten Inhalten in dieser Site:

Andorra Bibliothek

 .
.


Link Tipps und Literaturempfehlungen:

-

[ Link oder Buch vorschlagen ] [ Verwaisten Link melden ]

.

 

URL dieser Seite:
http://www.andorra-intern.com/news_1999/de_news_991002.htm
.

Überwachung ist Tyrannei

.
Andorra-Intern unterstützt starke Verschlüsselung


.
.
.
.
.

Copyright © 1999-2017 by H. Boldt <delegat.cedi@andorra-intern.com>. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

Disclaimer Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Texte und sonstigen Informationen.

Datenschutzerklärung Die Privatsphäre unserer Besucher ist uns wichtig.

Impressum Diese Seite gehört zur Domain andorra-intern.com

Keine Cookies, kein Tracking, kein Geoblocking, über TOR Netzwerk erreichbar, mit jedem Browser sichtbar.

Version: 10.2, letzte Bearbeitung: 24. August 2017