CEDI - Auskunfts- und Beratungsstelle Europaverband der Selbständigen in Andorra Andorra-Intern, Bibliothek, Fürstentum Andorra im Spiegel der ausländischen Medien, Verzeichnis der vorzugsweise online verfügbaren Medienberichte über Andorra.

 . . . "Wenn eine Zeitung vom Markt verschwindet, dann war sie nicht gut genug gemacht." - Claus Strunz

.
.
.
.
.

Andorra im Spiegel der ausländischen Medien

In nur 14 Jahren vom Paradies zum Schurkenstaat

Verzeichnis der vorzugsweise online verfügbaren Medienberichte

Die Sicht der deutschsprachigen Medien auf das Fürstentum Andorra hat sich innerhalb nur weniger Jahre radikal geändert. Neben der immer wiederkehrenden Reiseberichterstattung weckt vor allem das Bankgeheimnis und die Niedrigbesteuerung zunehmend die Aufmerksamkeit der Massenmedien und erregt damit die Gemüter der Leser.

Dies ist ein kommentiertes Verzeichnis mit stichwortartigen Anmerkungen zum Inhalt der Medienberichterstattung (in elektronischer Form) zum Thema Andorra oder welche das Fürstentum tangieren. Ebenso werden hier wichtige Beiträge verzeichnet, die bisher nicht online zugänglich sind.

Verzeichnis der Medienberichte 2013

Verzeichnis der Medienberichte 2012 - Andorras wirtschaftliche Öffnung

Verzeichnis der Medienberichte 2011 - Andorra in der Mangel
Mit "Gute Nachrichten aus den Pyrenäen" titelt Norbert Bartl den Abgang der Sozialisten in Andorra (Leben im Ausland: 2011). Ansonsten findet der Wechsel wenig Resonanz in der ausländischen Presse.
Andorra steht aber weiterhin unter erheblichem Anpassungsdruck der Hochsteuerländer der EU. Zur Einführung von Steuern und der Überwachung aller ausländischen Investitionen überschreibt die Düsseldorfer Wirtschaftszeitung Handelsblatt eine Kurzmeldung "Andorra trocknet die Steueroase aus" (Handelsblatt: 2011).

Verzeichnis der Medienberichte 2010 - Sturz der Sozialisten und Einführung von neuen Steuern
Der Brückeneinsturz nahe La Massana mit Toten und Verletzten ist einigen Medien eine DPA Kurzmeldung wert (Süddeutsche Zeitung: 2010). Ein Bürgender nennt das "Fürstentum Andorra - Das vergessene Steuerparadies?" auf seiner Webseite und meint im Gegensatz zu den sogenannten Qualitätsmedien dass 'Steuerhöllen nach seinem Empfinden die wahren Schurkenstaaten seien'.

Verzeichnis der Medienberichte 2009 - Höhepunkt der ersten Welle gegen Andorra als Steueroase
Die bürgerlichen Medien sind aufgebracht über das Bekenntnis des Regierungschefs Albert Pintat: "Ja, wir sind eine Steueroase" und dem Nein zur EU (cafebabel.com: 2009) und begünstigen damit die Machtübernahme der Sozialisten im andorranischen Parlament.
Peter Schelling schreibt, dass Andorra vom "übel riechenden Sonderweg auf die europäische Hauptstraße einschert." (Welt am Sonntag: 2009). Die bürgerlich-rechtskonservativ Welt legt noch eins drauf und bezeichnet Andorra als "Schurkenstaat", "Trutzburg für Geldwäscher und Steuerhinterzieher" und "Schmarotzerstaat" (Welt: 2009).
Gemäßigter äußert sich Leo Wieland in der konservativ regierungsnahen FAZ zum Machtwechsel in Andorra. Alle Parteien haben sich mit der Abschaffung des Bankkundengeheimnisses abgefunden und stehen einer Annäherung an die EU positiv gegenüber (FAZ: 2009).

Verzeichnis der Medienberichte 2008

Verzeichnis der Medienberichte 2007

Verzeichnis der Medienberichte 2006

Verzeichnis der Medienberichte 2005 - Andorra mit Sportwagen 'Sparta' auf der IAA
Jürgen Pander schreibt vom Besuch der 'Internationalen Automobil-Ausstellung' (IAA) über den geländegängigen Sportwagen 'Sparta' aus dem Pyrenäen-Kleinstaat unter dem Titel "Donnerkeil aus Andorra", über den vom "hemdsärmeligen Ingenieur" Hartung auf Langzeithaltbarkeit sowie Verbrauchs- und auf Schadstoffreduzierung hin optimierten Dreisitzer (Spiegel Online: 2005).

Verzeichnis der Medienberichte 2004 - EU-Zinssteuer schwebt wieder über Andorra
Die EU-Zinssteuer schwebt wieder über Andorra. Aufgeschoben ist eben nicht aufgehoben (taz: 2004). Die dpa Meldung über die Aufnahme des Tals von 'Madriu' in die Liste des UNESCO-Welterbes der Menschheit findet Erwähnung (Kleine Zeitung: 2004).

Verzeichnis der Medienberichte 2003

Verzeichnis der Medienberichte 2002

Verzeichnis der Medienberichte 2001

Verzeichnis der Medienberichte 2000

Verzeichnis der Medienberichte 1999


Bitte beachten Sie, dass manche Dateien bereits nach 24 Stunden durch einen anderen Inhalt ersetzt werden. Andere Artikel bleiben 30 Tage disponibel und leider nur bei einigen wenigen Medien handelt es sich um direkte Verweise auf eine immer gültige Dateibezeichnung. Wir bitten um Ihr Verständnis und Berücksichtigung.



Anmerkungen

Dieses Verzeichnis von Beiträgen über das Fürstentum Andorra im Ausland erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerne nehmen wir Vorschläge mit Hinweisen zu Quellen, die hier verzeichnet sein sollten, entgegen. Wir freuen uns über jede Zuschrift und beantworten alle Mitteilungen. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht jedoch nicht.

Wir bitten um Beachtung unserer Hinweise zu verwaisten Links.

Hier verzeichnete Dokumente, die dauerhaft nicht mehr unter den angegebenen Hyperlinks einsehbar sind, und wenn Recherchen nach einem funktionstüchtigen Hyperlink erfolglos verliefen, werden als solche gekennzeichnet und verbleiben mit der letzten gültigen Verbindung hier verzeichnet.

Abhängig davon, wann die Onlinepublikationen ihre Seiten aktualisieren, können einzelne Links im Verlauf des Tages überschrieben werden und zu einem anderen Text führen.

________________________

________________________

________________________

________________________

 

Translate this page automatically with Google Translate™ translation service to:
[ English ] [ Français ] [ Russian ]

 
.


Hinweise auf Seiten mit verwandten Inhalten in dieser Site:

Andorra-Nachrichten
Informationen im Internet suchen und finden

 .
.


Link Tipps und Literaturempfehlungen:

Project Censored - Top 25 der zensierten Nachrichten des Jahres
Liste der 25 bedeutendsten Themen aus unabhängigen oder alternativen Journalen und Newslettern, die weitgehend "übersehen" oder über die nur unzureichend berichtet wurde und der Selbstzensur durch die Mainstream Medien zum Opfer fielen. HTML-Datei

O'Shea, Tim: Die Türen der Wahrnehmung - Warum Amerikaner beinahe alles glauben (Übersetzung von Kai Hackemesser)
"Der einzige Zweck der Nachrichten ist, die Öffentlichkeit in Furcht und Unsicherheit zu halten, damit sie auch Morgen wieder einschalten und der gleichen Werbung ausgesetzt sind." HTML-Datei

[ Link oder Buch vorschlagen ] [ Verwaisten Link melden ]

.

 

URL dieser Seite:
http://www.andorra-intern.com/biblio/de_presse.htm
.

Überwachung ist Tyrannei

.
Andorra-Intern unterstützt starke Verschlüsselung


.
.
.
.
.

Copyright © 1999-2017 by H. Boldt <delegat.cedi@andorra-intern.com>. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten.

Disclaimer Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Texte und sonstigen Informationen.

Datenschutzerklärung Die Privatsphäre unserer Besucher ist uns wichtig.

Impressum Diese Seite gehört zur Domain andorra-intern.com

Mit jedem Browser sichtbar.

Version: 10.2, letzte Bearbeitung: 21. März 2017